Liebe Bernsbacher …

Wappen_Bernsbach

Dem Sandmann ist wieder einmal ein interessanter Beitrag in die Hände gekommen:

943936_1041610045902652_1904495452680169822_n

 

 

Lieber Stadtrat und Herr Bürgermeister: Ist es wirklich so, dass wir die Entwicklung im Ort mitbestimmen dürfen?

Schaut Euch bitte mal das Wappen an…

Wappen_Bernsbach
ALT
Wappen Stadt Lauter Bernsbach_kurze Zunge
NEU

 

 

 

 

 

… fällt euch was auf???

Dürfen die sogenannten „Bürger“ von Bernsbach wirklich über wichtige und gemeinderelevante Beschlüsse mitentscheiden?

Dürfen die „Bürger“ auch mal NEIN sagen?

Verfolgen Sie bei diesem Thema wirklich die Interessen der Menschen?

Der Sandmann hilft Menschen auch sehr gerne, freut sich über strahlende Kinderaugen und über ein MITEINANDER, wie z.b. das Vereinsleben in den Orten.

 

Lesen wir mal weiter im Text…

 

943936_1041610045902652_1904495452680169822_n

… Zuzug?

… Flüchtlinge?

zitat-wenn-die-worte-nicht-stimmen-dann-ist-das-gesagte-nicht-das-gemeinte-wenn-das-was-gesagt-wird-konfuzius-260257

Ich meine, dass Sie als Stadtrat und Bürgermeister entweder überhaupt keine Ahnung haben was sie sagen (davon gehe ich aber nicht aus) oder Sie wissen ganz genau was Sie sagen und verfolgen damit einen anderen Plan…

Mal anders geschrieben:

Sie als Einwohner müssen sich damit abfinden, dass ihre Heimat bald ganz anders aussieht! Wir reden auch nicht mehr von Asyl gewähren, sondern um die Ansiedlung in unserem Erzgebirge. Die Einwanderer werden sich hier sicherlich wohl fühlen (andere Ethnien, Religionen, Wetter usw.) Ihre Heimat wurde dank unserer Mithilfe (Regierung) mit lustiger Uranmunition zerbombt und vielleicht haben sie Familienmitglieder verloren! Einige haben sogar ihr letztes Hab und Gut den „Schleppern“ überlassen!

Und jetzt kommen diese Menschen nach Bernsbach und singen Lieder von Anton Günther mit uns…

Glauben Sie das?

Glauben Sie das?

Glauben Sie das?

Oder meinen Sie diese Menschen, die unser Herr Gauck, aus den Knästen in Afrika, eingeladen und zu uns gerufen hat?

Wir brauchen hinterher auch nicht rumheulen, wenn doch etwas passieren sollte! Selbst der dümmste Mensch kann erahnen was passiert, wenn man ein Rudel Wölfe und ein Kind in einen Käfig sperrt…

images (1)

Die Bewohner von Beierfeld wurden ja auch schon (bestimmt aus Dankbarkeit) mit einem herzlichen „Anspucken“ begrüßt! (Flüchtlinge aus dem Kosovo?)

hallo

 

 

 

Also die Herren Stadträte und der Herr Bürgermeister, bevor Sie wieder einmal so ein „bestimmt auch gut gemeintes“ Schreiben abdrucken, nutzen sie einfach mal das Internet und informieren sich selbst, warum es eigentlich Flüchtlinge gibt, wo diese sich aufhalten und wer von diesem ganzen Elend profitiert!!!

Und achtet bitte auf Eure Wortwahl.

 

Der Sandmann sagt…

 

Waffenexport = Einwandererimport

 

images

… träumt schön!

 

FORTSETZUNG FOLGT 

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “Liebe Bernsbacher …

  1. Anonymous

    Guter Kommentar von dir. Sollte man als Flugblatt in Bernsbach verteilen. Kannte den original Zeitungsartikel bereits, als ich den das erste mal gelesen hatte lief es mir schon kalt den Rücken runter. Einfach eine Frechheit!

    Gefällt mir

    1. Ja, man kann nur hoffen das bald genug Menschen aufwachen!
      Die Narrenfreiheit dieser sogenannten BM’s und Stadträte hört nur dann auf, wenn die Leute dieses miese Spiel durchschauen…
      Flugblatt klingt super! Also liebe Bernsbacher, ran an den Speck!!!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s