Kleine Bekanntmachung…

Unsere Thalheimer Freunde laden für Samstag ein :

 

12637014_1025438364187022_693345626_o

 

… spazieren gehen ist eine feine Sache.

 

Ob Alt oder Jung, redet miteinander und ganz wichtig, haltet zusammen, für die Zukunft Eurer Familien und für die Region!

Der Sandmann wünscht Euch ein gutes und friedliches Gelingen.

 

 

 

Anbei, noch was neues vom Sandmann und seinen Freunden:

imageimage-1

 

 

 

 

 

GLÜCK AUF, und träumt schön…

 

 

 

Werbeanzeigen

Ein gelungener Abend… aber was kam dabei raus?

Stollber1
Sehr gut organisierte Demo !
stoll2
Aus 3 verschiedenen Richtungen kamen die Menschen

Eine sehr gut organisierte Demonstration fand am 27.11.2015 im schönen Erzgebirge statt. Laut Veranstalter versammelten sich 5000 Leute auf dem Marktplatz in Stollberg. Der Sternenmarsch startete aus 3 verschiedenen Richtungen und der Sandmann war mittendrin. Kurz vor der Ankunft am Markt, erklang das „Steigerlied“.Unter einer fast „Gänsehaut-Atmosphäre” versammelten sich die verschiedenen Landkreise auf dem Marktplatz. Der voll besetzte Platz, beeindruckte selbst den Sandmann. Die Reden hielten Karsten Teubner, Sanny aus Meerane, Curd Schumacher aus Duisburg und Stephane Simon, der Franzose aus Leipzig. Selbst meine „Freunde“ von der (Freien) Presse und der MDR haben ziemlich sachlich berichtet.

Hier der Link zum Bericht :

http://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGEBIRGE/STOLLBERG/Menschen-demonstrieren-gegen-Asylpolitik-und-fuer-Menschlichkeit-artikel9368443.php

Trotzdem hinterfragt der Sandmann die Schülerin Laura aus der Gegendemo! Diese sagte:

„Ich kann sagen, dass es zu viele Flüchtlinge sind. Aber was nicht   geht, ist diese grenzenlose Intoleranz und die komplette Ablehnung der Menschen, die vor Krieg und Terror geflohen sind.”

Liebe Laura, der Sandmann rät Dir einfach mal, den Grund dieser Einwanderungen herauszubekommen! (Bitte nicht die Lehrer fragen und auch nicht jemanden von den Linken! Was ist das eigentlich „links“ oder rechts“? Der Sandmann ist ein Mensch! Ohne Kriege oder Bombenteppiche, gibt es keine Flüchtlinge, liebe Laura! Oder ist das falsch? Es geht auch nicht um Intoleranz, Ablehnung, Fremdenhass! Nein! Finde heraus was eigentlich die Regierung, die Wirtschaft und die Gutmenschen (der Sandmann hofft du findest das raus!) für eine „Rolle“ spielen. Schau in die Zukunft und nehme die Zahlen von heute, liebe Laura! Es gibt 60 Millionen Menschen die auf der Flucht sind! Warum ? Wer macht diese Flüchtlinge auf der Welt? Der IS? Die böse Achse im Nahen Osten ? Böse Diktatoren? Oder der Weihnachtsmann? Frag mal nach! Der Weihnachtsmann ist von den aufgeführten, die realistischste Variante!!!

Doch jetzt mal zurück…

Nach der Einführung von Jürgen Claus, der erst einmal klar stellte, dass die Demoteilnehmer keine Rechten oder Ausländerfeinde sind und alles friedlich abgehen soll, (Warum zählt man eigentlich so etwas auf? Es waren ja auch keine Giraffen, lebendige Räuchermännchen, Osterhasen oder so da…) haben die 4 Redner sehr treffend und emotional, viele Missstände dieses Landes angesprochen!!!  Karsten Teubner machte hier , komplett gegenteilig als von der „Freien Presse“ behauptet, keine Werbung für die AFD, sondern sprach vor allem die Vetternwirtschaft in der Kommunalpolitik an. Curd Schumacher fand es „unfassbar“ was er sah und sprach mit seiner Rede sicher vielen aus dem Herzen. Zu Sanny aus Meerane ist zu sagen, dass es für die heutige Zeit sehr ungewöhnlich ist, dass sich eine 18 jährige mit solchen Themen befasst und dann auch noch eine Rede vor mehreren tausend Leuten darüber hält…Respekt vom Sandmann! Stephan Simon sprach in seiner bekannten Manier die Hintergründe und Drahtzieher der aktuellen Situation an(Der Sandmann hofft dass sich einige der Teilnehmer auch mal ernsthaft darüber informieren). Vom Volk kam sehr oft die Aufforderung, dass „Unsere Mutti der Nation” ja mal gehen sollte. Die Worte „Widerstand” und „Berlin, Berlin wir fahren nach Berlin” waren zu hören! „Der Sandmann hatte extra sein Auto vollgetankt!“ Doch es kam leider anders…

…dem letzten Redner Stephan Simon wurde nahegelegt, er solle schnell machen, die Zeit wäre knapp! Daumen runter! Der Sandmann wusste was jetzt kam… Stephan versuchte noch ein paar Minuten heraus zu holen. Aber es half alles nichts. Es gab noch eine, aus Sandmanns Sicht, komische Schlussrede vom Veranstalter (vielleicht hatte der ja noch einen Termin) und danach bat er alle Gruppen aus Sicherheitsgründen wieder auseinander zu gehen! Des Weiteren sollen Wir jetzt erst mal das Weihnachtsfest genießen und ein wenig ausspannen. Die Lage in unserem Land verbessert sich wohl von allein über Weihnachten? So gingen alle 5000 auseinander wie nach einem Fußballspiel! Die erhoffte Vorstellung vom Sandmann, dass den Menschen einmal ein Ziel, Bsp. „Am 31.03.16 sind Wir in Berlin, wenn sich die Lage nicht verbessert!“ gegeben wird, erfüllte sich leider nicht!

Hier findet ihr die verschiedenen Redebeiträge des Abends und könnt euch selbst ein Bild machen:

https://www.youtube.com/channel/UCn2Rx4FQEK1LZULUuMAjWpQ

Ein kleines Fazit vom Sandmann : 

Eine super organisierte Veranstaltung, viele Menschen die auch sehr interessante aber auch besorgte Gespräche führten, sehr gute Redner! Trotzdem wurde wieder mal die Chance nicht genutzt einen Weg vorzugeben! Aber vielleicht beim nächsten Male …

…schlaft und träumt schön. Euer Sandmann.

cropped-images3.jpg